Über uns

Über uns

Die Forschungsgruppe hat die Wechselseitigkeit von politischen, sozialen und technischen Veränderungen im Blick und verbindet daher konsequenterweise politikwissenschaftliche, medienwissenschaftliche und soziologische Perspektiven auf politische Repräsentation.

Prof. Dr. Julian Müller (Projektkoordinator)

Soziologe, beschäftigt sich im Projekt mit der Selbstdarstellung politischer Subjekte und der Selbsterzählung der eigenen Politisierung. Derzeit ist er Gastwissenschaftler am Institut für Politikwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg.

Homepage

j.mueller@re-praesentation.de

Prof. Dr. Astrid Séville

Politikwissenschaftlerin, Professorin für Politische Theorie an der Leuphana Universität Lüneburg. Im Projekt arbeitet sie zum Wandel von Repräsentationsbeziehungen und Erzählformen eines politischen „Wir“. 

Homepage

Prof. Dr. Christian Kirchmeier

Germanist, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft  des 17. bis 19. Jahrhunderts an der Universität Bremen. Er arbeitet zu Formen, Funktionen und Krisen ästhetischer Repräsentation, insbesondere in der Geschichte des Dramas.

Homepage

Tobias Lappy

Politikwissenschaftler, Promotionsstipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung. In seinem Dissertationsprojekt beschäftigt er sich mit der politischen Repräsentation von Nicht-Wählern und der Frage, wie sich Repräsen­tationsbeziehungen für diejenigen ändern, die sich institutionell nicht repräsentieren lassen wollen.